TV-Doku: "Verrückt nach Fußball. Eine Reise durch die Fankurven Italiens."

Italien-Doku

Italien-Doku: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Eine Fußball-Nation voller Widersprüche: Obwohl Italien als eines der Fußball verrücktesten Länder der Welt gilt, sind die Stadien leer und auch noch marode. Drei Fußball begeisterte deutsche Fans begeben sich auf eine Reise durch die Fankurven Italiens, “dem schönsten Teil des Spektakels Fußball.” Ihr Lohn: einen bleibenden Eindruck von den sprichwörtlichen “Italienischen Verhältnissen”.

Verrückt nach Fussball – Eine Reise durch die Fankurven Italiens.

bzw.

Viel Spaß!

Auf Feedback freut man sich auch bei: zuschauerredaktion [Kringel] zdf [Punkt] de .

Playlist

Die Playlist der Musiktitel aus der Doku

Rezensionen & Feedback:

[...]entstanden ist ein herausragender Film über italienische Fankultur damals und heute voller eindrucksvoller Szenen, manchmal bewegend, manchmal traurig und manchmal ziemlich absurd. Man darf ZDF Info wirklich dankbar dafür sein, dass im deutschen Fernsehen auch derart über Fußball und Fans berichtet werden kann, dass man Hintergründe erläutert, Kontakte zu den betreffenden Personen sucht und auf Augenhöhe mit ihnen spricht.
Quelle: Schwatzgelb: “Fußball im Herbst”

 

Der Vater des unabsichtlich getöteten und wohlgemerkt friedlichen Fans spricht Worte, die eine Versöhnung zwischen „Tifosi“ und Staat möglich machen sollten, aber vermutlich zu wenig Gehör finden. Stattdessen droht in Italien eine Fortsetzung der reinen Repression. . „Man kann natürlich die Autobahn sperren, um die Verkehrsopfer zu reduzieren“, sagt der Italien-Kenner und Übersetzer Kai Tippmann in dem Film. „Genauso kann man natürlich auch die Kurven leeren. Es bleibt dann aber völlig unbeantwortet, was die Jungs dann machen.“
Quelle: FAZ.net: “Traurige Reise durch die Kurven Italiens”

 

Sagt Mamas Geburtstag ab, gebt eurern Liebsten einen Korb, am Montag gibt es einen Pflichttermin in der Glotze: ZDF info zeigt »Verrückt nach Fußball – eine Reise durch die Fankurven Italiens« von Marc Quambusch. Wir zeigen vorab in der Bildergalerie schon einmal ein paar Eindrücke aus dem Land von Riva, Baggio und del Piero…
Quelle: 11 Freunde: “Fratelli d’Italia”

 

Einerseits zeichnet der Film ein gutes Portrait des Fußballs in Italien, der sich in einem offensichtlichen und allumfassenden Niedergang befindet. Im Zentrum steht die Fankultur Italiens, die einst ganz Europa inspiriert hat. Die Fälle zweier Toter aus dem Jahr 2007 werden genauer betrachtet und am Ende erhält die Filmcrew sogar Einlass in das Allerheiligste der Ultras von Inter Mailand. Der Film schafft es zu zeigen, dass Ultras keine prügelnden Idioten sind und was dem Fußball verloren geht, wenn seine Fußballkultur stirbt.
Quelle: 5 Freunde im Abseits: Tv-Tipp: “Verrückt nach Fußball – Eine Reise durch die Fankurven Italiens”

 

Die Dokumentation „Verrückt nach Fußball – Eine Reise durch die Fankurve Italiens” von Jan Krapf, Jan-Henrik Gruszecki, Kai Tippmann und Marc Quambusch kann man an dieser Stelle nicht häufig genug loben. Sie bietet einen intensiven Einblick in die Seele des Calcio und ist gleichzeitig auch ein Mahnmal, wie es ist, wenn die Leute aufgrund von staatlichen Restriktionen vom Fußball ausgeschlossen werden. Bei mir wurden durch das Anschauen der Reportage viele Erinnerungen geweckt, da ich von 2009 bis 2010 selbst das Vergnügen hatte im Rahmen des Erasmus-Programms in Bologna zu leben, also mitten im Herzen Italiens. Für mich ist das Land während dieser Zeit zu einer zweiten Heimat geworden und bei meiner Ankunft konnte ich es kaum erwarten in den italienischen Fußball einzutauchen.
Quelle: Schwatzgelb: Gedanken zu “Verrückt nach Fußball – Eine Reise durch die Fankurve Italiens” oder von denen, die wollen, aber nicht können

 

Ein gelungener Blick nach Italien, der von Orten und Menschen berichtet, die sonst nicht im medialen Blickpunkt sind. Hier kommen die Kontakte Tippmanns zur Geltung und machen die Doku herausragend.
Quelle: Fußball, Soccer, Calcio & Co.: Verrückt nach Fußball: Eine Reise durch die Fankurven Italiens

 

An dem Punkt hat Francesco Prosperi, Fan-Vertreter aus Ancona, auch einen interessanten Standpunkt in Ihrem Film. Er sagt, dass man nicht eine ganze Jugend- oder Subkultur staatlich kriminalisieren dürfte, dass aber diejenigen, die tatsächlich über die Stränge schlagen, durchaus mit Repression rechnen sollten. In Deutschland scheint genau diese sachliche Meinung zu fehlen. Beide Seiten fühlen sich als Opfer, die Täter sind immer die anderen. Ist das gefährliche Sturheit?
Quelle: Yahoo Sport: “Italiens Fußball hat keine Zukunft mehr”

 

Sicher konnte Kai mit seiner Erfahrung und Infos die Aussage der Doku gut steuern, was auch sein gutes Recht ist. Am Ende hat der normale Zuseher das Gefühl in Italien tud sich nichts mehr in den Kurven. Diese Aussage ist sicher fast richtig, Ich persönlich finde man hätte die Doku auch anders auslegen können mit ein paar positiven Aspekten. Was dem normalen Betrachter sicher 100% egal ist, sorgte bei manchen doch für Verwunderung.
Quelle: Unterwegs Fanzine: “Verrückt nach Fußball: Eine Reise durch die Fankurven Italiens”

 

Während unserer Dreharbeiten war es in den Stadien relativ langweilig. Das Beste war noch Inter Mailand gegen den AC Florenz, aber das war nun auch weit davon weg, ein Highlight zu sein. Hier wurden aber ein paar Fans von Florenz aus dem Stadion geführt, die keine „Tessera del Tifoso“ hatten. Ohne kommt man nicht in den Gästeblock, aber wenn man außerhalb des Gästeblocks sitzt, bekommt man auch Ärger. Die Fans von Florenz wurden dann in der 30. Minuten aus dem Stadion geführt und zur Polizeiwache gebracht. Weil Sie ein Fußballspiel sehen wollten. Das ist doch absurd.
Quelle: WAZ: “Mit zwei Groundhoppern auf Reise durch Italiens Fankurven”