giro giro tondo

giro giro tondo

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Mal was neues aus der Rubrik „Die Geschichte hinter berühmten Zitaten“. In der kolumbianischen Meisterschaft steigt das Spiel zwischen Atletico Junior und America. Plötzlich erleidet der gegnerische Stürmer offenkundig einen Schlafanfall und bricht im Niemandsland der Abseitsposition, einsam und entfernt von Freund und Feind zusammen und sinkt majestätisch dahin. Das kann nie im Leben eine Schwalbe gewesen sein, kein Spieler der Welt hätte geglaubt, mit sowas durchzukommen. Nun, aber die kolumbianische Meisterschaft wäre nicht die kolumbianische Meisterschaft, wenn es nicht trotzdem Elfmeter gäbe. Aber sehet selbst: Byron Moreno rules! Aus der Reihe: Die Geschichte hinter berühmten Zitaten. Zitat: Giro giro tondo/casca il mondo/casca la terra /tutti giù per terra. (Herum und herumdrehen/die Welt fällt runter/die Erde fällt runter/alle auf die Erde) Wer sagte es: Uraltes Kinderlied, dessen Ursprünge im Dunkeln liegen Wann: Was weiss ich, ganz schön alt Geschichte: Einer der einfachsten und am weitesten verbreiteten italienischen nursery rhymes. Die Kinder bilden einen Kreis und fassen sich an den Händen, dabei wird der obenstehende Text möglichst laut gekräht und das Highlight kommt natürlich am Ende, wenn sich alle mit der Schlußzeile auf den Boden werfen. Wohl kein italienisches Kind wächst auf, ohne diese Übung ein paar tausendmal mit ungebrochener Begeisterung durchgeübt zu haben, was natürlich Auswirkungen auf das Verhalten italienischer Stürmer im Strafraum hat (vgl. Pippo Inzaghi). Das „Lied“ ist in italienischen Kindergärten heute allgegenwärtig, auch wenn die Ursprünge mit Sicherheit ein paar Jahrhunderte zurückreichen. Diese Spiele sind Teil der italienischen mündlich überlieferten Kultur und in allen Landstrichen bekant, vom österreichisch geprägten Friaul bis ins südliche Sizilien – mit regionaltypischen leichten Abweichungen.